Befragung: Unheilbar queer? Deine Erfahrungen mit queerfeindlichen Haltungen in Deutschland

News, Online-Umfrage

Mosaik Deutschland e.V. bittet um Mithilfe für eine Online Befragung zum Thema Queerfeindlichkeit – genauer gesagt um querfeindliche Haltungen in Deutschland.

Zur Umfrage: https://www.befragung-unheilbar-queer.de/

Worum geht es:

Wir möchten von möglichst vielen queeren Menschen erfahren, welche Formen von Queerfeindlichkeit sie erlebt haben: in der Befragung „Unheilbar queer – Erfahrungen mit queerfeindlichen Haltungen in Deutschland.“

Zentrales Anliegen dieser Befragung ist es, Erfahrungen von queeren Menschen mit Queerfeindlichkeit systematisch zu erheben. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Themenfeld der so genannten „Konversionsmaßnahmen“. Mithilfe der Ergebnisse der Befragung schaffen wir eine Grundlage für die Verbesserung und Erweiterung von Unterstützungs- und Beratungsangeboten für queere Menschen. Zudem liefern wir wichtige Ansatzpunkte für die politische Arbeit von, mit und für queere Menschen im Kontext der Aktualisierung des Gesetzes zum Schutz vor Konversionsbehandlungen.

Die Befragung:

Die Befragung ist Teil des Forschungsprojektes „Konversionsbehandlungen: Kontexte. Praktiken. Biografien.“, das als Pilotprojekt zum Thema Konversionsbehandlungen in Deutschland im Oktober 2022 angelaufen ist. Das Projekt wird von Mosaik Deutschland e.V. in Kooperation mit dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg durchgeführt und von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit gefördert. Eine fachliche und inhaltliche Begleitung gewährleistet ein breit aufgestellter Community-Beirat.

Kontakt:

Bei weiteren Fragen erreichen Sie den Projektleiter Dr. Klemens Ketelhut unter der Mailadresse befragung-unheilbar-queer@mosaik-deutschland.de.
Weiter Informationen finden Sie auch auf der Projekthomepage: https://www.befragung-unheilbar- queer.de/ und bei Instagram: https://www.instagram.com/unheilbar.queer.befragung/.

 

Hinweis des TransMann e.V.:
Der Verein hat bei den geteilten Studien/Umfragen keinen Einfluss auf den Aufbau und die darin gestellten Fragen.
Bei Kritik oder Feedback an der Studie bitten wir, die Autor*innen der Studie direkt zu kontaktieren.

Hinterlassen Sie einenKommentar

preloader