Fremdveranstaltung: CSD Insta Live – ein Jahr Krieg mit Sibylle von Tiedeman

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fremdveranstaltung: CSD Insta Live – ein Jahr Krieg mit Sibylle von Tiedeman

23. Februar 2023 @ 19:30 - 21:00

Ihr Lieben,

wer ihren Vortrag verpasst hat: Sibylle von Tiedemann, Gründungsmitglied von Munich Kyiv Queer, war kürzlich in der Ukraine, um über den Krieg zu schreiben, unsere Freund*innen zu besuchen und Spenden zu sammeln. Könnt Ihr hier nachlesen:

https://munichkyivqueer.org/sibylles-fundreise-nach-kyjiw-mitten-im-krieg/#Sibylles%20Blog-Beitr%C3%A4ge

Im Interview mit Frank Zuber vom CSD München wird sie am Donnerstag, 23. Februar, um 19.30 Uhr auf dem CSD-Instagram-Account über ihre Erlebnisse sprechen, darüber, wie es unseren Freund*innen in der Ukraine geht und wie wir helfen können.

LGBTIQ* haben in diesem Krieg viel zu leiden. Wie viele haben sie ihre Arbeit, ihr Zuhause, ihre Familien und Freund*innen verloren, aber als vulnerable Gruppe stehen sie vor besonderen Herausforderungen: So können sie sich nicht auf stabile Familienstrukturen verlassen, ihr rechtlicher Status als Paar/Regenbogenfamilie wird nicht anerkannt, sie werden täglich Opfer von Diskriminierung und Angriffen. Mehr darüber auf der Website unserer Partner-Organisation:

https://munichkyivqueer.org/spenden-2/#Wie%20ist%20die%20Lage?

Seid dabei, wenn wir nächsten Donnerstag (23.02.2023) chatten – auf Instagram @munichkyivqueer.

Und helft, wenn Ihr könnt:

EINZELFALLHILFE Munich Kyiv Queer unterstützt mit einer eigenen, privaten Spendenaktion über www.paypal.me/ConradBreyer Menschen in der Ukraine, die Hilfe brauchen und nicht an queere Organisationen angebunden sind. Das ist direkt, schnell und gebührenfrei, wenn Ihr die Option „Geld an Familie & Freunde senden“ wählt. Wer kein PayPal hat, kann alternativ an das Privatkonto von Conrad Breyer, IBAN: DE42701500000021121454, Geld schicken.

HILFE FÜR LGBTIQ*-ORGANISATIONEN Wir haben zum Schutz von LGBTIQ* aus der Ukraine das Bündnis Queere Nothilfe Ukraine mitgegründet. Ihm gehören um die 40 LGBTIQ*-Organisationen in Deutschand an. Sie alle haben ganz unterschiedliche Kontakte in die Ukraine und sind bestens vernetzt mit Menschenrechtsorganisationen vor Ort, die Gelder für die Versorgung oder Evakuierung queerer Menschen brauchen. Spendet hier

Fragen? www.MunichKyivQueer.org/helfen

UNTERKUNFT FÜR QUEERE GEFLÜCHTETE AUS DER UKRAINE „Home is where the heart is“, lautet ein englisches Sprichwort, aber ein Herz alleine schafft noch keinen Wohnraum. Wir kümmern uns deshalb gemeinsam um Unterkünfte für queere Menschen. Wir mieten je nach Verfügbarkeit Zwei-, Drei-, Vier- oder Fünf-Zimmer-Wohnungen an und vermieten sie an Bedürftige in Form von Wohngemeinschaften weiter. Noch hat unser Verein keine Förderung, deshalb sind wir auf Spenden angewiesen. Wir müssen zum Beispiel Mieten und Kautionen vorstrecken, bis das Jobcenter einspringt.

Münchner Bank eG
IBAN DE16 7019 0000 0003 1425 66
Munich Queer Homes e.V.

Fragen? https://munichkyivqueer.org/munich-queer-homes/

Euer CSD-Team

#StandWithUkraine #QueererAktionsPlanBayernjetzt #csdmuc #munichpride

Details

Datum:
23. Februar 2023
Zeit:
19:30 - 21:00
Webseite:
https://www.instagram.com/csdmuenchen/

Veranstaltungsort

online

Hinterlassen Sie einenKommentar

preloader